Werbung

Welche Arten von Klimaanlagen gibt es?

(Bild: pixabay.com)

Die Sommer werden immer länger und heißer, weshalb die Klimaanlage auch in unseren Breitengraden auf dem Vormarsch ist.

Doch sicherlich fragen Sie sich, welche verschiedenen Arten es überhaupt gibt. Schließlich kann die Vielzahl an Klimageräten schnell unübersichtlich werden. Deshalb stellen wir Ihnen die wichtigsten im Folgenden vor, sodass Sie ein passendes Modell finden können.

 

Fest installierte Klimaanlagen zur allgemeinen Gebäudekühlung

 

Der Klassiker ist sicherlich die fest installierte Klimaanlage: diese wird in der Regel im Keller verbaut und besitzt ein einziges Zuluft-Abluft-Gerät. Innerhalb eines Kompressors wird dabei ein Kältemittel verdichtet und verflüssigt. Beim Verdampfen entzieht dieses Mittel der Luft Wärme. Die gekühlte Luft wird dann durch Kanäle in die einzelnen Räume geleitet.

 

Fest installierte Anlagen haben oftmals noch weitere Funktionieren, wie eine Frischluftzufuhr oder die Regulierung der Luftfeuchtigkeit. Es ist eine zuverlässige und energieeffiziente Lösung, allerdings lohnt sich der Einbau nur, wenn ein Haus neu gebaut wird. Nachträglich ist der Einsatz meistens zu aufwendig.

 

Split-Klimageräte: Einfach und effizient

 

Eine andere Möglichkeit angenehme Raumluft zu genießen, sind zwar fest installierte, aber dezentrale Anlagen. Diese verfügen über ein Innen- und Außenteil. Bei den Splitgeräten wird durch das Innenteil die Raumluft gekühlt und das Außenteil führt die warme Luft ab. Solche Anlagen werden in der Regel durch einen Wanddurchbruch installiert, weshalb sie einfach nachgerüstet werden können.

 

Deckengeräte als bessere Alternative

 

Eine bessere Alternative zu der Montage an der Wand, sind Deckengeräte. Diese Splitanlagen eignen sich insbesondere für größere Räume und auch Verkaufsflächen oder Büroräume sehr gut. Die Luft wird in alle Richtungen verteilt, weshalb die Räume schneller und gleichmäßiger gekühlt werden können. Zugerscheinungen werden reduziert und die Montage ist recht einfach. In der Regel wird das Split-Klimagerät in die Zwischendecke integriert und lediglich die Luftauslässe sind von unter sichtbar.

 

Sparen Sie durch Markenklimaanlagen mit Deckeneinheit Platz und kühlen Sie die Räume deutlich effizienter. Gesteuert werden die Geräte komfortabel mit einer Fernbedienung.

 

Mobile Geräte: Günstig, aber oft energetisch ineffizient

 

Neben fest montierten Klimaanlagen gibt es noch viele mobile Geräte. Diese sind in der Anschaffung sehr günstig und erfordern kaum Montageaufwand. Bei solchen Modellen wird die Abluft meistens durch einen Schlauch über ein geöffnetes Fenster nach draußen geleitet. Durch diese Fensteröffnung kann dann natürlich immer wieder warme Luft hineinströmen.

 

Die Geräte sind energetisch sehr ineffizient und zusätzlich laut. Falls ein Raum an wenigen Hitzetagen gekühlt werden soll, kann sich eine Anschaffung trotzdem lohnen.

 

Darauf sollten Sie beim Kauf einer Klimaanlage achten

 

Der Fokus sollte beim Kauf eines Klimageräts vor allem auf der Kühlleistung liegen. Je höher diese ist, desto geringer die Zeit und der Strom, welche benötigt werden, um einen Raum zu kühlen. Um die passende Kühlleistung berechnen zu können, sollten folgende Faktoren beachtet werden:

 

●      Raum- und Fenstergröße

●      Zustand der Außenwände

●      Lage der Räume

●      mögliche Wärmequellen (Menschen, Geräte, Licht)

●      bereits vorhandener Sonnenschutz

 

Achten Sie auch auf das Energielabel, welches möglichst gut sein sollte. Insbesondere wenn die Klimaanlage häufig läuft, sollte der Stromverbrauch minimiert werden, um die Umwelt und den eigenen Geldbeutel zu schonen.

 

Gibt es auch Klimaanlagen mit Heizfunktion?

 

Eine Klimaanlage verbinden die meisten Menschen mit kühler Raumluft. Allerdings können die Geräte auch zum Heizen eingesetzt werden. Damit eine Klimaanlage zur Heizung wird, kehrt diese den Abkühlungsvorgang einfach um. Die Wärme aus der Außenluft wird nicht entzogen, sondern aufgenommen und im Innenraum wieder abgegeben.

 

So profitieren Sie nicht nur im Sommer von angenehmen Temperaturen, sondern auch im Winter, wodurch sich die Anschaffung gleich doppelt lohnt.

 

Genießen Sie die vielen Vorteile einer Klimaanlage: sparen Sie insbesondere durch ein Deckengerät Platz und sorgen Sie für eine effiziente Kühlung. Ohne, dass die Klimaanlage deutlich sichtbar ist und das Gesamtbild eines Raums bricht.

 

 

Werbung