Werbung

Mobiles Grün: Urlaubsferne zum Greifen nah

Endlich Urlaub, Sommer, die pure Lebensfreude hat die Welt im Griff. Wie herrlich wäre jetzt noch ein Stück vom sonnigen Süden - wobei der Gedanke an Flugstress und überfüllte Strände nicht gerade erwärmend ist...

Vielleicht sollte man in diesem Jahr einmal den Empfehlungen der Freunde folgen und sich den Urlaub einfach nach Hause holen! Dann gibt es entspannte Tage auf Balkon und Terrasse. Südliches Flair muss dabei ja nun gar nicht fehlen: Wozu gibt es zahlreiche exotische Pflanzen für Topf und Kübel, um Balkonien in eine lebendig-fröhliche Finka zu verwandeln? Statt der Koffer brauche ich dann nur noch das Tablett zu (be-)packen, um mit kühlem Nass auf den Lippen – ganz entspannt – die heimische Sonne zu genießen, und dies den ganzen Sommer lang! Keine Hektik, kein Massentourismus, keine nervende Animation am Swimmingpool, nur Atem schöpfen und zur Ruhe kommen. Genau das, was Mensch braucht!

Etwas Besonderes gefällig?

Im Sommer blüht der Fachhandel nur so über von wunderschönen Exoten: Orangen, Zitronen und Feigen führen die Sinne auf Reisen. Auch an Fuchsien, Hibiscus, Begonien und einer Engelstrompete komme ich nicht vorbei. In ausreichend große Terrakottatöpfe gepflanzt, werden sie gut zu den hellen Wänden und der forsch kletternden Bougainvillie auf meine Terrasse passen. Ich freue mich schon auf meinen Urlaub! Und das Beste: Ich kann mein Urlaubszimmer jeden Tag neu erweitern, wie und wenn ich will. Denn Kübelpflanzen finden immer einen Platz und Bestehendes lässt sich ruckzuck versetzen. Ich muss nur aufpassen, daß Sonnenanbeter und Schattenliebhaber stets zu ihrem Recht kommen. Wichtig ist auch der regelmäßige, frische Guß aus der Gießkanne: Kübelpflanzen brauchen ein bißchen Extrapflege. Wer sich auf den Regen verlässt, ist bald verlassen, und die Pflanzen werden allzu schnell trocken! Also regelmäßig wässern, zusätzlich ein wenig Dünger und die ganze Pracht wächst und wächst und freut und freut. Für ein ungetrübtes Sommergefühl...

La Dolce Vita!

Ein mediterranes Ambiente läßt sich auch durch die Dekoration noch unterstreichen: Muschelschalen auf einem meerfarbenen Glasteller kokettieren mit duftendem Lavendel auf dem Holztisch. Sogar plätscherndes Wasser läßt sich mit einem kleinen Sprudelstein auf den Balkon oder die Terrasse holen. Den Rotwein geöffnet, ein paar Oliven bereit gestellt und schon ist Italien zum Greifen nah. Besonders gerne lausche ich den beruhigenden Klängen des Windspiels - dem aus klingendem Holz und vor allem dem in den Blättern von Fuchsie & Co! Da tönt es vielsprachig: wispernd und raschelnd und rauschend. Wer sich da nicht entspannen kann, ist selber Schuld! Auch den würzigen Blütenduft möchte ich nun wirklich nicht gegen den Fettgeruch am Massenstrandimbiss eintauschen. Es bleibt dabei: In Zukunft werde ich häufiger mal, statt vor touristischen Sehenswürdigkeiten in schwatzender Masse schwitzend Schlange zu stehen, mir das wirklich Sehenswerte nach Hause holen! Dorthin, wo ich kein Handtuch brauche, um meinen Lieblingsplatz an der Sonne zu reservieren: Dieses Urlaubsparadies ist ganz meines!

 

Bild: CMA
bauen. wohnen. leben. www.homesolute.com

 

Werbung