Werbung

Forum

Thema mit vielen Antworten

Komplettsanierung vs. Neubau


Autor Nachricht
Verfasst am: 29 April 2013
gazuta
Themenersteller
Dabei seit: 16.03.2011
Beiträge: 131
Ich war am Wochenende bei Bekannten in München und er hat mir eine für mich völlig abstruse Story erzählt. In seiner Nachbarschaft wurden in letzter Zeit vermehrt Häuser verkauft, um sie anschließend komplett abzureißen. Und innerhalb weniger Monate sind dort neue Häuser hochgezogen worden, die allerdings mit vielen Wohnungen versehen sind. Und die werden dann anschließend teuer vermietet. Offenbar scheint sich eine Sanierung heute überhaupt nicht zu lohnen bzw. sind mehrere Wohnungen natürlich für die Immobilienkonzerne lukrativer. Ist das wirklich so? Ich finde das unglaublich! Für Firmen wie http://www.bd-bauwerkssanierung.de muss das doch das Geschäft völlig kaputt machen!
Verfasst am: 12 Juni 2013
jason
Dabei seit: 11.06.2013
Beiträge: 5
Wir werden uns einen Neubau zu legen. Zum einen haben wir nicht das Geschick viel selbst zu machen, zum anderen wollen wir bald einziehen.

In zwei Monaten geht es dann auch endlich los mit dem Umzug, haben dieses Haus www.immonet.de/nordrhein-westfalen/wuppertal-haus-kaufen.html gekauft.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 12.06.2013 um 10:23.]
Verfasst am: 20 Juni 2013
jensschmidt
Dabei seit: 06.06.2013
Beiträge: 5
Sanieren kann auch sehr teuer werden und dauert oftmals auch sehr lange. Zudem muss man bei sehr alten Häusern darauf achten, dass man keine Denkmalschutzbedigungen beachten muss.
Verfasst am: 21 Juni 2013
masterplan
Dabei seit: 21.06.2013
Beiträge: 6
wenn man saniert, hat man halt wahrscheinlich danach ein schöneres gebäude.. also ich bin halt einfach ein fan von altbauten
Verfasst am: 24 Juni 2013
kastanie
Dabei seit: 24.06.2013
Beiträge: 6
Bei Neubauten hast Du halt die Möglichkeit, komplett nach Deinen Vorstellungen zu gestalten..
Verfasst am: 29 Juni 2013
antonelladirazzio
Dabei seit: 23.06.2013
Beiträge: 6
"gazuta" schrieb:

Ich war am Wochenende bei Bekannten in München und er hat mir eine für mich völlig abstruse Story erzählt. In seiner Nachbarschaft wurden in letzter Zeit vermehrt Häuser verkauft, um sie anschließend komplett abzureißen. Und innerhalb weniger Monate sind dort neue Häuser hochgezogen worden, die allerdings mit vielen Wohnungen versehen sind. Und die werden dann anschließend teuer vermietet. Offenbar scheint sich eine Sanierung heute überhaupt nicht zu lohnen bzw. sind mehrere Wohnungen natürlich für die Immobilienkonzerne lukrativer. Ist das wirklich so? Ich finde das unglaublich! Für Firmen wie http://www.bd-bauwerkssanierung.de muss das doch das Geschäft völlig kaputt machen!


Ich denke, dass bei der Wohnungsnot in München grundsätzlich erst einmal neue und zusätzliche Wohnung begrüßenswert sind. Ich würde im Zweifelsfall auch immer erst einmal an Neubau denken. Es sei denn das Haus ist denkmalsgeschützt oder verfügt über einen besonderen Grundriss. Also ein altes Bauernhaus würde ich beispielsweise von Grund auf sanieren. Denn so etwas Schönes darf keinem Neubau weichen.
Die notwendigen Materialien für eine sanfte Modernierung, bwz. erst einmal Sanierung bietet unter anderem http://betriebsausstatter24.de an. Die haben alle guten Baustoff und Geräte, die der Häuslebauer so benötigt.
Verfasst am: 28 Juli 2013
leon77
Dabei seit: 28.07.2013
Beiträge: 9
Ist ja logisch, wenn Neubau vermietet wird, ist er ja teurer als der Altbau. Die denke da etwas weiter glaub ich. Vllt. zahlt es sich ja in, keine Ahnung, sagen wir mal 10 Jahren aus. Bin aber ein Fan vom Sanieren icon_biggrin.gif lg
Verfasst am: 07 August 2013
Kornmi
Dabei seit: 06.08.2013
Beiträge: 10
Bei der Frage neue bauen oder sanieren muss man immer ganz genau abwägen, aber je nach dem wie viel zu machen ist oder wie lang nichts am Altbau gemacht wurde kanns wirklich billiger seinn, alles ab zu reisen und neu zu bauen.

Vor allem ist halt dann wirklich alles neu. Neue Leitungen, neuest Materialien, Neuste Technik. Ich würd z.b. bei nem Neubau das Haus komplett über alle Etagen mit Netzwerktanschlüssen ausstatten.

Bei uns in der Strasse war das wirklich das extrem Beispiel wir haben unser Haus komplett saniert und die Nachbarn habs wirklich bis zum Keller abgerissen und neu drauf gebaut. Jetzt ist da aber auch eine sonder Situation weil die Häuser nach dem 2. Weltkrieg mit sehr schlechten Materialien wieder aufgebaut wurden. Unser Haus stand leider in der Anflugschneiße zum Bahnhof und wurde wenige Tage vor Kriegsende komplett zerstört.
Verfasst am: 07 Oktober 2013
Agne
Dabei seit: 16.09.2013
Beiträge: 112
Mein Vater hat mir letzten Mal erzählt, dass es wirklich oft passiert. Also jemand kauft ganz alte Wohnung/Haus, dann erneut es von Boden bis zum Dach und verkauft es viel teurer als es gekauft hat. Seinen Bekannten kennen so einem Man persönlich. Dieser hat ein Haus gekauft, der schon nicht ganz neu war, und auch in nicht so gutem Stand. Zwei Monaten hat die Sanierung gedauert. Er hat vor allem Aussen erneut (Fenster gewechselt, neues Dach gelegt, doppelte Tür mit wirklich sicherem Schloss eingebaut - natürlich hat ihm dabei seine bekannte Profi-Firma http://krefeld-021519969799.de/ geholfen).
Rein hat er nur bisschen erfroschen und war alles. Das Haus hat wie neues ausgesehen. Danach hat er Angebot im Internet hergestellt und nach 2 Wochen hat er das Haus verkauft, für echt grosse Geld.
Mein Vater sagt, es ist nichts böses, und dass man so Interesse und grosses Geld machen kann. Na ja, aber nicht jeder Mesch kennt sich in solchem Sachen und nicht jeder findet es als gute Idee für sich.
Verfasst am: 07 Oktober 2013
Sandra69
Dabei seit: 03.02.2011
Beiträge: 30
Ob Neubau oder Altbausanierung hängt auch mit dem eigenem Geschmack zusammen. Der Eine mag den alten Flair. Die Geschichte, welche das Gebäude erzählt. Der Andere mag die eigenen kreativen Ideen verwirklichen und Neues schaffen, vom Fundament bis zum Dach. icon_smile.gif



Exklusive Design Glastüren und gestaltetes Glas
www.FaszinationGlas.de
Verfasst am: 18 Oktober 2013
Richi
Dabei seit: 17.10.2013
Beiträge: 8
Sicher entscheiden sich viele recht schnell für ein altes Haus, denn dort wo das "alte" Haus steht, ist meist die Außenanlage schon gestaltet.
Allerdings gibt es einen großen Nachteil, die letzte Sanierung liegt nicht selten schon Jahrzehnte zurück. Bei dem einem oder anderen Haus aus den sechziger- oder siebziger Jahren ist gar bisher gänzlich auf eine energetische Sanierung verzichtet wurden.
Eine Haussanierung ist mittlerweile für fast alle Häuser zu empfehlen, die älter als 20 Jahre sind.

Liebe Grüße
Verfasst am: 19 Oktober 2013
Schnuffel99
Dabei seit: 25.12.2012
Beiträge: 27
Ich denke auch manche überschätzen die Kosten einer Haussanierung, denn diese können können schon ganz schön teuer werden. Meist merkt man ja auch erst beim Umbau, was noch für Kosten kommen. Also ich würde glaube ich keine Haussanierung machen.
Verfasst am: 24 Oktober 2013
Sue
Dabei seit: 23.10.2013
Beiträge: 26
Ich denke, das hängt davon ab, welche Pläne haben wir, was wollen wir machen, und - auch ganz wichtig - wieviel Geld können wir ausgeben. Viele meine Bekannten, wenn sie eine Wohnung besitzen und dann etwas ändern wollen, machen sie einfach Sanierung von einpaar Sachen, z.B. neue Fenster,neues Schloss im Tür, Fussboden, Badrenovierung, usw. Wenn sie sich aber entschieden, ein Haus zu besitzen, wollen sie alles selbst "von null" machen und dann freuen sie sich auf seine echt "eigene Platz". Nicht alle haben genug Geld am Anfang, und so müssen die Kredit nehmen oder Familie um Darlehen bitten. Aber immer versuchen sie "seine eigene Wohnsitz" zu haben.
Verfasst am: 28 Oktober 2013
dresdner1
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 201
Bei einer Sanierung oder Modernisierung muss schon an vieles gedacht werden. Da kann es durchaus günstiger sein, neu zu bauen. Muss aber nicht. Hier ist eine Übersicht, was alles mit rein zählen kann. Da überlegt man es sich dann schon mal.
Verfasst am: 28 Oktober 2013
Mieze
Dabei seit: 22.09.2013
Beiträge: 19
Vor Kurzem habe ich in einer über Korrision an Häusern gelesen. Sollte man das nicht erst prüfen bevor man sich an eine Komplettsanierung macht.

Angriffe, die durch Witterung entstehen, führen in jedem Falle zu Materialschädigungen. Aus diesem Grund werden in speziellen ingenieurtechnischen Untersuchungen der Bedarf und die Ausführungsart des jeweils geeigneten Korrosionsschutzes ermittelt. Schutz vor Rost soll möglichst dauerhaft sein.

Also ich hab mich mal auf korrosion.biz schlau gemacht, und ich denke das kann enorme Kosten nach sich ziehen.

Mieze
Verfasst am: 30 Januar 2014
Daniell
Dabei seit: 30.03.2013
Beiträge: 275
Dann eben Neubau.

Im Leben lebt sich alles zum Richtigen aus - sogar das Leben selbst.



Werbung