Werbung

Forum

Thema ohne neue Antworten

Wie oft Photovolatik-Anlage reinigen?


Autor Nachricht
Verfasst am: 25 April 2020
BenjaminSo
Themenersteller
Dabei seit: 10.12.2013
Beiträge: 134
Hallo alle zusammen,

wer von euch kann mir bitte sagen, wie oft man eine Photovolatik-Anlage reinigen sollte und wie genau?
Verfasst am: 26 April 2020
ManfredSchreiber
Dabei seit: 08.12.2013
Beiträge: 52
Hallo Benjamin,

soweit ich das weiß, sollte man das alle alle 2 oder 3 Jahre machen. Natürlich besser alle 2 Jahre, da man sonst auch Energie verliert. Bei uns gibt es hier diese Firma.
Die beauftragen wir immer zur Reinigung, haben das noch nicht selbst probiert.
Verfasst am: 29 April 2020
friesinger
Dabei seit: 17.01.2014
Beiträge: 185
Moin!

Also diese Frage kann ich dir gar nicht pauschal beantworten.

Denn das hängt unter anderem davon ab, wo sich die Photovoltaik Anlage befindet etc.

Wir haben eine Photovoltaik im Saarland und da wurde uns von den Fachleuten erklärt, dass sie eine Reinigung alle 2-3 Jahre empfehlen würden.

In gewissen Gebieten reicht es auch alle 5 Jahre, in anderen wäre eine Reinigung jährlich sinnvoll.
Verfasst am: 29 April 2020
kleinerkarsten
Dabei seit: 30.03.2016
Beiträge: 218
Hallo,
na dann, wenn sie so verschmutzt ist, dass eine Selbstreinigung nicht mehr funktioniert. Die Anlage von meinen Eltern hat einen "Lotuseffekt" leichter Schmutz bei "regelmäßigen" Regen wird weggespült.
Wenn es aber so wie jetzt, lange nicht geregnet hat, dann klebt der Blütenstaub an und es muss nachgeholfen werden.

Da macht es dann aber Sinn eine Firma damit zu beauftragen.

Schönen Tag

Wer den Wind fangen will, rennt ewig..
Verfasst am: 29 Mai 2020
Jeder
Dabei seit: 06.04.2019
Beiträge: 15
hast du schon eine Antwort gefunden?
Verfasst am: 01 Juni 2020
Johanna
Dabei seit: 01.06.2020
Beiträge: 5
Ich glaube ich würde dafür einen Fachmann kommen lassen, oder?
Verfasst am: 09 Juni 2020
Grammi
Dabei seit: 29.05.2015
Beiträge: 202
Wir machen das meistens einmal im Jahr. Außer sie ist sehr stark verschmutzt, z. B. durch Blütenstaub, dann auch öfter.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 09.06.2020 um 14:04.]

Grüße.

Wir schaffen das! ... Ach, echt?
Verfasst am: 29 Juni 2020
Satereat
Dabei seit: 25.06.2020
Beiträge: 20
Laut einem Solarportal hilft es den Ertragsverlust zu erkennen, indem die letztjährigen Rechnungen des Netzbetreiber vergleichen werden.

Es sollten auch unbedingt die Werte des deutschen Wetterdienstes für die Globalstrahlung in den jeweiligen Jahren verglichen werden.



Werbung