Werbung

Was ist ein Kräutergarten?

Kräuter aller Art können sich in einem Kräutergarten anfinden. Dabei spielt es keine Rolle ob man nur Küchenkräuter pflanzt oder auch Heilkräuter zieht. (Bild: Fotolia)
Kräuter aller Art können sich in einem Kräutergarten anfinden. Dabei spielt es keine Rolle ob man nur Küchenkräuter pflanzt oder auch Heilkräuter zieht. (Bild: Fotolia)

buchtipps aus der redaktion

Preis: 15,00 €
Preis: 10,00 €
Preis: 19,90 €
Preis: 24,90 €
Preis: 7,95 €

Ein Kräutergarten ist ein reiner Nutzgarten, der sich von einem Ziergarten deutlich unterscheidet.

Hier blühen keine farbenprächtigen Blumen sondern Nutzpflanzen. Kräuter aller Art können sich in einem Kräutergarten anfinden. Dabei spielt es keine Rolle ob man nur Küchenkräuter pflanzt oder auch Heilkräuter zieht. Allerdings ist ein Kräutergarten genauso ein Hingucker wie ein Ziergarten, denn auch Kräuter blühen und duften.

 

Kräutergärten haben eine lange Geschichte

 

Kräutergärten kannte man bereits im Mittelalter, damals wurden sie zum größten Teil in Klosteranlagen angelegt. Allerdings gab es auch in fast jeder Burg einen Kräutergarten. Zum einen wurden hier, wie auch heute noch, Küchenkräuter angepflanzt, zum anderen gab es Kräutergärten die mit Heilpflanzen versehen waren. Die Heilpflanzen spielten eine wichtige Rolle in den Kräutergärten, denn schließlich gab es noch keine chemische Medizin.

 

Der Kräutergarten heute

 

Heute dienen Kräutergärten dazu den Haushalt immer mit frischen Kräutern zu versorgen. Dabei kann man beobachten, dass diese Gärten sich der heutigen Küche angepasst haben. Wir essen international und so sind auch die angepflanzten Kräuter vielfältiger. Der Kräutergarten ist aber nicht nur ein reiner Nutzgarten, sondern auch etwas für die Sinne. Genau wie der Ziergarten, hat auch ein Kräutergarten seine Reize. Er bietet etwas für das Auge, da viele Kräuter in schönen Farben blühen, und etwas für den Geruchssinn. Die meisten Kräuter verströmen einen angenehmen Duft.

 

Der Kräutergarten hat viele Vorteile

 

 

Der erste Vorteil liegt natürlich klar auf der Hand, es ist die Versorgung der Küche mit frischen Kräutern. Der zweite Vorteil ist der, das viele Kräuter auch eine heilende Wirkung haben, und man für viele kleine Beschwerden, die passenden Kräuter anpflanzen kann. Gerade jetzt wird wieder viel auf die Naturheilkunde gesetzt. Man braucht nicht für jeden kleinen Husten eine chemische Medizin. Bei solch kleinen Beschwerden hat der Kräutergarten einiges zu bieten, was der Heilung zuträglich sein kann.

 

 

bauen. wohnen. leben.  www.homesolute.com

Werbung