Werbung

Ein smartes Haus für den smarten Hausbesitzer

Zwei Hände halten ein Tablet hoch, auf dessen Display die Piktogramme eines Hauses und verschiedener Smart Home-Funktionen zu sehen sind. Im Hintergrund befindet sich ein echtes Haus.
Mit einem Smart Home System lassen sich viele Funktionen aus der Ferne steuern. Bild: Brian A Jackson – 143542750 / Shutterstock.com

Ein modernes Haus benötigt auch eine moderne Ausstattung. Ein Smart Home bietet mit der neuesten Technik Komfort und Energieeffizienz.

Wer heutzutage ein Haus baut, möchte auch den modernsten Komfort genießen. Hiermit ist nicht nur eine Fassade und ein Dach gemeint, das eine moderne und effektive Wärmedämmung aufweist. Vielmehr haben es viele Hausbauer auch auf den neuesten technologischen Standard und die Annehmlichkeiten der Digitalisierung abgesehen. Hier gibt es inzwischen einige Fortschritte, die den Alltag erleichtern und sich gleichzeitig sparsam auf den Energiehaushalt auswirken.

 

Kosten für das Smart Home

 

Bei der Planung eines Smart Homes stellen sich aber nicht zuletzt Kostenfragen. Ratgeberportale wie www.finanzen-ratgeber.org können hier Abhilfe verschaffen. Insbesondere wenn es um Darlehen wie z.B. Immobilienkredite oder eine moderne Wohnausstattung geht, ist eine adäquate finanzielle Beratung hilfreich, damit Hausherren nicht auf sich allein gestellt sind. Dazu müssen vor allem komplizierte Sachverhalte auch für Laien verständlich erklärt werden. Es geht aber auch darum, für den Kreditnehmer günstige und passende Konditionen zu finden.

Das smarte Home kann das Leben um einiges erleichtern. Die verschiedenen Komponenten müssen natürlich nicht alle auf einmal gekauft werden. Stattdessen können Verbraucher die einzelnen Geräte nach und nach hinzufügen.

Was ist ein Smart Home? 

 

In einem Smart Home gibt es eine Reihe von Haushalts- bzw. Multimedia-Geräten, die z.B. über WLAN oder Bluetooth miteinander oder dem Nutzer selbst kommunizieren. Natürlich können diese Geräte vom Hausbewohner je nach Wunsch programmiert oder ferngesteuert werden. Dies geschieht meistens über einen Computer oder über mobile Endgeräte wie einem Smartphone oder einem Tablet. Manche Geräte werden auch so konstruiert oder eingestellt, dass sie auf Sprache oder Gesten reagieren.

 

Warum ist ein Smart Home sinnvoll?

 

Das Smart Home hilft dabei, den Alltag bequemer zu gestalten. Darüber tragen die schlauen Geräte auch zur Energieeffizienz bei, was sich direkt positiv auf die Stromrechnung des Verbrauchers und auf die Umwelt auswirkt. Dazu sind unter anderem folgende smarte Komponenten hilfreich:

Verbraucher sind vor allem am Komfort-Aspekt der Smart Home-Komponenten interessiert. Aber auch Spaß an der Technik, Erleichterung im Alltag und Energieeffizienz sind häufig genannte Gründe für eine entsprechende Ausstattung.
Gründe für die Smart Home-Einrichtung. Bild: Statista Umfrage

Wie funktioniert ein Smart Home?

 

Smart Homes benötigen immer eine Zentrale. Über diese Zentrale sind die verschiedenen Geräte vom Smart TV über Smart Kühlschrank bis hin zum Staubsauger-Roboter miteinander verbunden. Verschiedene Zentralen kommunizieren häufig über unterschiedliche Funksysteme mit den anderen Geräten. Hierzu gehören z.B.:

 

·        WLAN

·        Bluetooth

·        Z-Wave

·        ZigBee

 

Nutzer sollten darauf achten, dass die meisten Zentralen nur mit Geräten kommunizieren können, die von demselben Hersteller stammen. Nur gelegentlich sind auch andere Komponenten kompatibel. Beim Kauf bzw. beim Zusammenstellen des Smart Homes – insbesondere, wenn die Geräte nach und nach gekauft werden – sollten Verbraucher unbedingt auf die Kompatibilität achten.  

Werbung