Werbung

Dichlofluanid

Nachdem die hohe Giftigkeit von PCP erkannt wurde und dieses in Deutschland verboten worden war, erschien Dichlofluanid die geeignete Lösung. Es wird zur Konservierung von Lacken , als Holzschutzmittel und als Holzimprägnierung im Außenbereich eingesetzt.

Mittlerweile hat sich allerdings eine hohe Giftigkeit von Dichlofluanid beim Einatmen ergeben, so dass für den Innenbereich Höchstgrenzen für Dichlofluanid gefordert werden. Auch hier gilt: Holzschutz im Innenraum ist unter normalen Bedingungen nicht nötig, so dass eine Belastung völlig vermieden werden könnte.

Ausgasendes Dichlofluanid ist sehr giftig. Es zeigen sich Symptome mit Bindehautentzündungen, Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen. Auch werden Atembeschwerden beobachtet.

Bei einer langfristigen Vergiftung werden die Leber und die Nieren geschädigt.

Bei direktem Hautkontakt mit Dichlofluanid entstehen Hautreizungen.

Dichlofluanid schädigt das Erbgut.

tipps der redaktion


Werbung