Werbung

Kniestock

Der Drempel oder Kniestock eines Hauses ist die Mauer auf der Längsseite der Decke, auf die der Dachstuhl aufgelegt und mittels Fußpfetten oder Auflagerbalken verankert wird. Die oberste Reihe des Kniestocks wird dabei als Ringanker ausgebildet. Ohne einen Drempel trifft die Dachschräge direkt auf die Obergeschossdecke, was die Wohnfläche reduziert. Das muss bedacht werden, soll der Dachstuhl einmal zur Wohnfläche ausgebaut werden. Die optimale Ausnutzung des Raumes unter dem Dach erhält man bei einem Kniestock von 40 bis 80 Zentimeter Höhe und einer Dachneigung von möglichst 45 Grad. Erst bei einer lichten Höhe von zwei Metern wird die Wohnfläche voll berechnet. Bei weniger als einem halben Meter ist keine Anrechnung möglich.

 

tipps der redaktion


Werbung