Werbung

Stockrose

 

Die Stockrose (Alcea rosea) gehört zu der Familie der Malvengewächse und kommt ursprünglich aus dem Orient.

Der Boden sollte sich in sonniger Lage befinden und geschützt sein. Die Höhe beträgt leicht bis zu 3 Metern. Die Blüten können eine Breite von bis zu 10 Zentimetern erreichen und sind daher besonders auffällig. Dabei blüht die Stockrose in einem festen Rhythmus. Immer von unten nach oben. Im Juli beginnt das Spektakel, was sich schnell bis zum Oktober ziehen kann.
Auch als Arzneipflanze ist die Stockrose bekannt und dabei ähnlich dem Eibisch. Hilfreich zum Beispiel gegen Husten.


Eine Nutzung zur Einfärbung von Wein oder sogar alkoholfreien Getränken ist oft an der Tagesordnung.  Auch in speziellen Tees (auch Flores Malvae achten) ist sie oft zu finden.


Als Gartenpflanze hingegen ist sie recht unkompliziert und quasi pflegeleicht. Nach der langen Blütezeit sollte ein entsprechender Rückschnitt erfolgen. Die Saat kann bereits im Frühherbst erfolgen. Bereits im ersten Sommer fangen sie an zu blühen. Ein Pflanzabstand von 30 Zentimetern sollte eingehalten werden.
Bei starkem Frost sollte ein zusätzlicher Winterschutz erfolgen.

Werbung