Werbung

Deko-Ideen für die eigenen vier Wände

(Bild: Christian Nitz/Fotolia)

buchtipps aus der redaktion

Preis: 29,95 €
Preis: 10,00 €
Preis: 24,95 €

Heimwerkermärkte verzeichnen weiterhin Umsatzzuwächse, im Fernsehen und im Internet wird weiterhin gebastelt, gehämmert und gesägt – Do-it-yourself ist mittlerweile mehr als nur ein Trend.

Die eigenen vier Wände verschönern, ach wenn es doch so einfach wäre. Wie bereits von uns angesprochen, trauen sich viele Heimbesitzer nicht, Wohn- und Nutzräume optisch aufzupeppen oder nach einigen Jahren aufzufrischen. Zu komplex die Materie, zu riskant das mögliche Endergebnis. Meistens liegt es aber vor allem an der fehlenden Idee, am Stil, der einem gefällt und den man sich im eigenen Wohnzimmer oder Arbeitszimmer vorstellen kann.

 

Industrial - Look im 21. Jahrhundert

 

Bei den Worten Industrial denken immer noch viele an nackten Beton und raue Regalflächen. Dabei kann Industrial vielmehr - moderne Vermengungen von Metall, Glas und Holz passen in nahezu jede Küche und in jedes Wohnzimmer. Das beste daran ist sicherlich auch der hohe DIY – Anteil der zahlreichen Projekte, wie man sie im Internet mit nur wenigen Klicks finden kann. Gerade hier können auch Möbelstücke mit den richtigen Farben und Dekorationselementen am selben Tag nicht nur in einem vollkommen neuen Look erstrahlen, sondern auch stolzer Mittelpunkt von Gesprächen mit Gästen werden. Schleifpapier, die richtige Farbe und eventuell auch ein Anleitungsvideo auf Youtube und wenige Stunden später erkennt man den Couchtisch, das Wandregel oder gar sich selbst nicht mehr wieder - so stark sind die neuen Eindrücke, so markant die neue Optik.

 

Obwohl moderne Stile und Trends eher zu großen Flächen raten, die durch markante Strukturen und Effekten die Stimmung des Raumes dominieren, können es durchaus auch kleinere Akzente sein, die einen Raum wie das Wohnzimmer oder den Eingangsbereich vollkommen neu erfahrbar machen. Zusätztlich zu Farben sind mittlerweile auch viele DIY Wanddeko-Sets erhältlich, mit denen nicht nur ganze Wände streichen kann, sondern auch mit Elementen aus Plastik oder Zement dafür sorgt, aus der schnöden Innenwand scheinbar die Innenräume einer großen Halle oder einer abstrakten Konstruktion wurden.

 

Neben der neuen Optik für die Wand selbst sind es natürlich auch die Möbel, Bilder oder Poster, die einer Wand oder dem ganzen Raum einen neuen Stempel aufdrücken können. Hier bestimmt nicht nur der Geldbeutel, was ins Zimmer kommt – vielmehr sind es Optik, Geschmack und eben der übergreifende Stil, die darüber entscheiden sollten, wie man sich durch den Refresh in den eigenen vier Wänden fühlen sollte. Schließlich ist eines absolut sicher: Stilecht zu wohnen kann heutzutage kostengünstiger realisiert werden, als je zuvor – und das bei einer unerhörten Auswahl an Dekorationselementen, Farben, Bildern und Rohstoffen!

 

 

 

Werbung