Werbung

Die richtige Matratze finden

Die richtige Matratze macht den Schlaf erholsam. Schafft man zusätzlich einen wasserdichten Matratzenschoner an, wird die Matratze über Jahre geschont (Bild: Betten Seifert)

buchtipps aus der redaktion

Preis: 14,95 €
Preis: 49,90 €
Preis: 25,50 €

Für einen erholsamen Schlaf benötigt der Mensch eine passende Matratze. Bei der Auswahl und Pflege gilt es einige Hinweise zu beachten.

Im Schlafzimmer sollte man sich zu jedem Zeitpunkt wohlfühlen, gleichzeitig muss die Einrichtung so funktionell aufgebaut sein, dass eine anderweitige Nutzung möglich ist. Im Bereich des Bettes kommt es natürlich hauptsächlich auf die richtige Matratze an.

 

Die richtige Matratze fürs Schlafzimmer finden

 

Eine Matratze sollte stabil und robust sein, um über Jahre einen ansprechenden Dienst zu verrichten - ein wasserdichter Matratzenschoner hilft dabei, Verschmutzungen und dergleichen zu vermeiden. Empfehlenswert ist es, eine Matratze in der Größenordnung Körpergröße plus 15 Zentimeter anzuschaffen. Hinsichtlich der Breite sollte es mindestens ein Meter sein, je nach Belieben auch mehr. Beim Material, also der Wahl zwischen Schaumstoff, Latex oder aber Federkern, sollte das Augenmerk vor allem auf persönlichen Vorlieben liegen.

 

Moderne Matratzen weisen eine hohe Elastizität auf sowie eine gute Luftzirkulation, die letztlich ausschlaggebend ist für die Haltbarkeit. Allergiker haben es nicht ganz so leicht, denn im Zweifelsfalle muss man tiefer in die Tasche greifen. Empfehlenswert sind schadstoffgeprüfte Matratzen, die durch beschichtete Bezüge geschützt werden. Der gewünschte Effekt, die Schimmelbildung sowie das Wachstum von Milben zu verhindern, wird damit erreicht. Ein langer Schlaf ist dann möglich, wenn die Unterlage entsprechend weich ausfällt. Besonders Menschen mit Rückenproblemen sollten darauf zurückgreifen. Im Sommer, wenn es selbst in der Nacht stickig und schwül ist, transpiriert man überdurchschnittlich viel. Um diesen entgegenzuwirken, sollte man eine sogenannte Federkernmatratze wählen, da diese sehr gut durchlüftet wird und damit allen anderen Varianten um einiges voraus ist.

 

Die richtige Pflege

 

Milben stellen die größte Plage dar, die einer Matratze etwas anhaben können. Deshalb muss dafür gesorgt werden, dass eine Matratze grundsätzlich einmal im Jahr gründlich gelüftet wird. Jedoch ist zu beachten, dass frische Luft im Umkehrschluss für Feuchtigkeit sorgt – direkt nach dem Lüften sollte daher die Matratze wieder auf die vorherige Zimmertemperatur aufgewärmt werden, und danach erst ein Betttuch überziehen. Über das Jahr verteilt kann mittels einer Bürste gesorgt werden, dass sich keine Bakterien dauerhaft ablagern. Im Fachhandel gibt es spezielle Anti-Milben-Bezüge, die so konzipiert wurden, dass Milben zu über 80% vertrieben. Auch wenn diese Organismen nicht schädlich sind, so ist doch der Kot dafür zuständig, Allergien zu befeuern.

 

 

bauen. wohnen. leben.  www.homesolute.com

Werbung